Newsletter HSV 16/2020

Nr. 16/2020 vom 29. Juli 2020

Inhalt:
· Weitere Lockerungen ab dem 1. August 2020
· Einladung zum ersten digitalen „Runden Tisch der Jugend“
· Rund um die Jugend

· weitere Lockerungen ab dem 1. August 2020
Das Land Hessen gibt auf seiner Internetseite weitere Lockerungen in der Corona-Pandemie zum 1. August 2020 bekannt:

https://www.hessen.de/presse/pressemitteilung/team-und-schulsport-ohne-anzahlbeschraenkung-0

Angesichts weiterhin positiver Entwicklungen der Pandemie in Hessen, hat die Hessische Landesregierung weitere Lockerungen beschlossen:
Ab dem 1. August 2020 können die Hessinnen und Hessen Mannschaftssportarten wieder uneingeschränkt nachgehen. Zuletzt waren Kontaktsportarten nur mit maximal zehn Personen möglich.
Ab August können sämtliche Teamsportarten sowie der Schulsport ohne Anzahlbeschränkung ausgeübt werden.
Wichtig dabei bleibt aber, dass die Hygieneregeln in den Vereinen sowie im Sportunterricht eingehalten werden.

Dazu stellt der Landessportbund Hessen ein umfangreiches FAQ auf seiner Internetseite zur Verfügung.

https://www.landessportbund-hessen.de/servicebereich/news/coronavirus/faq-wiedereinstieg/

Dort gibt es Informationen zu den Themen:

· Unter welchen Voraussetzungen ist der Trainings- und Wettkampfbetrieb gestattet?

· Unter welchen Voraussetzungen sind Sportveranstaltungen im Breiten- und Freizeitsport erlaubt??

· Wer ist für die Öffnung von Sportstätten zuständig??

· Dürfen Vereins- und Versammlungsräume wieder geöffnet werden?

· Können Vorstandssitzungen oder mitgliederversammlungen wieder stattfinden?

· etc.

Das alles natürlich imme runter Beachtung der aktuell für eine Anlage geltenen Abstands- und Hygieneregelungen.

· Einladung zum ersten digitalen „Runden Tisch der Jugend“

Der erste digitale „Runde Tisch der Jugend“ im Hessischen Schützenverband findet am Mittwoch, 9. September 2020 ab 19.00 Uhr statt.
An der Veranstaltung können Jugendleiter, Betreuer und alle an der Jugendarbeit Interessierten teilnehmen.
Es ist wichtig, mit euch in einen Austausch zu kommen, wie ihr die letzten Wochen erlebt habt und welche Themen und Fragen euch bewegen.
Wer an dem Austausch teilnehmen möchte, meldet sich mit Kontaktdaten (Name, Verein und Mailadresse) per Mail bis zum 2. September 2020 unter der E-Mailadresse meldung.hsj@hess-schuetzen.de an.

· Rund um die Jugend

Die Jugend hat ihre Ausschreibung für die Wettkämpfe 2020 geändert.

Unter folgendem Link finden Sie die aktualisierte Ausschreibung:

https://hessischer-schuetzenverband.de/Sport/TermineundAusschreibungen.aspx

Die im Newsletter angegebenen Links sind von den genannten Personen und Institutionen bekannt gegeben und kurz vor Versand geprüft worden. Der Hessische Schützenverband übernimmt dennoch keine Haftung für den Inhalt. Alle Angaben erfolgen stets ohne Gewähr.
Hessischer Schützenverband e.V. – HSV
Schwanheimer Bahnstraße 115
60529 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 935222-0
Telefax: 069 / 935222-23
Impressum

Newsletter HSV 15/2020

Newsletter Hessischer Schützenverband

Nr. 15/2020 vom 20. Juli 2020

Inhalt:
· Hessische Schützenzeitung Ausgabe September 2020
· Rund um die Jugend

· Hessische Schützenzeitung Ausgabe September 2020
Leider muss der Hessiche Schützenverband wegen der Corona – Pandemie auch auf die September – Ausgabe der Hessischen Schützenzeitung verzichten, weil keine aktuellen Berichte zur Verfügung stehen.

Es ist geplant die November – Ausgabe 2020 der Hessischen Schützenzeitung wieder planmäßig erscheinen zu lassen.

· Rund um die Jugend

Die Jugend hat ihre Ausschreibung für die Wettkämpfe 2020 geändert.

Unter folgendem Link finden Sie die aktualisierte Ausschreibung:

https://hessischer-schuetzenverband.de/Sport/TermineundAusschreibungen.aspx

Die im Newsletter angegebenen Links sind von den genannten Personen und Institutionen bekannt gegeben und kurz vor Versand geprüft worden. Der Hessische Schützenverband übernimmt dennoch keine Haftung für den Inhalt. Alle Angaben erfolgen stets ohne Gewähr.
Hessischer Schützenverband e.V. – HSV
Schwanheimer Bahnstraße 115
60529 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 935222-0
Telefax: 069 / 935222-23
Impressum

Newsletter HSV 14/2020

Nr. 14/2020 vom 1. Juli 2020

Inhalt:
· Geschäftsstelle des Hessischen Schützenverbandes
· Wiederaufnahme des Wettkampfbetriebes
· Sportjahr 2021

· Geschäftsstelle des Hessischen Schützenverbandes
Die Geschäftsstelle des Hessischen Schützenverbandes ist wegen der Coronarvirus-Pandemie für den Publikumsverkehr aufgrund der allgemeinen behördlichen Auflagen, gemäß Präsidiumsbeschluss vom 23. Juni 2020, weiter mindestens bis zum 30. Juni 2020 geschlossen.

Ab dem 1. Juli 2020 ist der Besuch der Geschäftsstelle nur mit vorheriger Anmeldung möglich.

Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle erreichen Sie aber weiter eingeschränkt über Telefon und Internet.

· Wiederaufnahme des Wettkampfbetriebes

Nachdem das Land Hessen in der letzten Corona-Verordnung den Wettkampfbetrieb wieder freigegeben hat, hat das Präsidium des Hessischen Schützenverbandes am 23. Juni 2020 auf Vorschlag der Sportleitung beschlossen, den Wettkampfbetrieb im Hessischen Schützenvewrband wieder aufzunehmen.

Für den Ligabetrieb (Hessen-, Ober- und Bezirksligen) gilt demnach: Die Wettkämpfe für die „Winterrunde“ können geplant und durchgeführt werden. In den Bereichen, wo nach dem Corona-Lockdown keine Aufstiegswettkämpfe mehr geschossen werden konnten, wird der Aufstieg über das Mannschaftsdurchschnittsergebnis der aufstiegswilligen Mannschaften aus der abgelaufenden Saison ermittelt.

Mehr Informationen finden Sie unter:

https://hessischer-schuetzenverband.de/Service/Downloads.aspx

· Sportjahr 2021

Die Vorbereitungen für das Sportjahr 2021 werden unabhängig von den momentanen Einschränkungen durchgeführt. Die Durchführung der Wettbewerbe ist aber von den dann geltenen behördlichen Vorgaben und Regelungen abhängig.

Die im Newsletter angegebenen Links sind von den genannten Personen und Institutionen bekannt gegeben und kurz vor Versand geprüft worden. Der Hessische Schützenverband übernimmt dennoch keine Haftung für den Inhalt. Alle Angaben erfolgen stets ohne Gewähr.
Hessischer Schützenverband e.V. – HSV
Schwanheimer Bahnstraße 115
60529 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 935222-0
Telefax: 069 / 935222-23
Impressum

Newsletter HSV 13/2020

Newsletter Hessischer Schützenverband
Nr. 13/2020 vom 23. Juni 2020

Inhalt:
·Ausbildung Wettkampfrichter Bogen 2020
·Aktuelles rund um die Jugend

· Ausbildung Wettkampfrichter Bogen 2020

Für die verschobene Ausbildung Wettkampfrichter Bogen 2020 ist ein neuer Termin gefunden, 18. bis 20. Dezember 2020 in Baunatal

Auf unserer Hompage unter:

https://hessischer-schuetzenverband.de/Bildung/Lehrgangsangebote.aspx

https://hessischer-schuetzenverband.de/Bildung/KampfrichterB.aspx

finden Sie alle Informationen und die Lehrgangsanmeldung.

Meldeschluss für den Lehrgang ist der 20. November 2020.

· Aktuelles rund um die Jugend

Alles Aktuelle rund um die Jugend, finden Sie unter:

http://hessischer-schuetzenverband.de/Jugend.aspx

Die im Newsletter angegebenen Links sind von den genannten Personen und Institutionen bekannt gegeben und kurz vor Versand geprüft worden. Der Hessische Schützenverband übernimmt dennoch keine Haftung für den Inhalt. Alle Angaben erfolgen stets ohne Gewähr.
Hessischer Schützenverband e.V. – HSV
Schwanheimer Bahnstraße 115
60529 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 935222-0
Telefax: 069 / 935222-23
Impressum

Newsletter HSV 12/2020

Newsletter Hessischer Schützenverband
Nr. 12/2020 vom 22. Juni 2020

Inhalt:
· Schützen gegen Extremismus: Der DSB-Flyer ist fertig
· Vereinsumfrage des LSBH zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie
· Der DSB unterstützt die Einführung der Corona-Warn-App
· Hilfe der Sparda Bank für Vereine
· Förderprogramm des Bundes für Sportstätten und Sporträume

· Schützen gegen Extremismus: Der DSB-Flyer ist fertig

Das Thema ist präsenter denn je durch die aktuelle Rassismus-Debatte in den USA und weltweit: Extremismus jeglicher Art ist immer und überall zu verurteilen und hat natürlich auch in Schützenhäusern und -vereinen nichts zu suchen. Der Deutsche Schützenbund hat nun den ersten Schritt seines Projektes „Schützen gegen Extremismus“ erfolgreich auf den Weg gebracht.

Nach wiederholten Anschlägen von Sportschützen mit vermutlich (rechts-)extremistischer Gesinnung will der DSB verstärkt für dieses wichtige Thema sensibilisieren und seinen Vereinen konkrete Handlungshinweise und Hilfen geben. Als erste Maßnahme wurde ein Flyer mit Hilfe des Hessischen Informations- und Kompetenzzentrums gegen Extremismus (HKE) innerhalb des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport erstellt. Dies ist jedoch erst der Anfang, weitere Maßnahmen sollen nach und nach folgen.

Dazu wird es Anfang Juli eine Videokonferenz mit Vertretern des DSB, HKE, des Hessischen Schützenverbandes sowie Vertretern von Vereinen geben. Dieses hessische Pilotprojekt soll später bundesweit Anwendung finden, schließlich gilt immer und überall: „Schützen gegen Extremismus!“

Der Flyer steht auf den Internetseiten des Hessischen Schützenverbandes unter:

https://hessischer-schuetzenverband.de/Service/Downloads.aspx

· Vereinsumfrage des LSBH zu den Auswirkungen der Corna-Pandemie

Vereinsumfrage des LSBH zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie gestartet – eindringliche Bitte um Teilnahme

Die wichtigste Aufgabe des lsb h ist die Unterstützung der rund 7.600 Sportvereine. Damit diese Aufgabe auch in der derzeitigen schwierigen Situation gut erfüllt werden kann, wird um aktive Mitwirkung gebeten. Der lsb h appelliert daher an alle Vereine, sich bis spätestens 12. Juli an der Online-Umfrage zu den Corona-Auswirkungen, die rund 15 Minuten dauert, zu beteiligen. Die Vereine wurden bereits per E-Mail informiert. Hier ist der Link zur Umfrage: http://yourls.lsbh.de/corona-umfrage. Weitere Informationen: https://www.landessportbund-hessen.de/servicebereich/news/coronavirus/vereinsumfrage/.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Daniela Herrlich unter dherrlich@lsbh.de oder telefonisch unter der Nummer 069 6789-666 gerne zur Verfügung.

· Der DSB unterstützt die Corna-Warn-App

Am Dienstag, 16. Juni, ist die Corona-Warn-App an den Start gegangen und freigeschaltet worden. Ziel der von der Bundesregierung ins Leben gerufenen und von SAP und Telekom entwickelten App ist die weitestmögliche Verbreitung und Nutzung in der Bevölkerung, um die Pandemie einzudämmen. Der Deutsche Schützenbund unterstützt dies und appelliert an die Mitglieder, dies ebenfalls zu tun.

Selbstverständlich beruht die App auf völlige Freiwilligkeit, doch der DSB ist überzeugt davon, dass sie einen wichtigen Beitrag leistet, die Situation weiter in den Griff zu bekommen. „Die Corona-Pandemie hat uns alle schwer getroffen. Beispielsweise wurden alle nationalen Titelkämpfe abgesagt und die wichtigen sozialen Kontakte in unseren Schützenhäusern unterbunden. Um in naher Zukunft wieder zur Normalität zurückzukehren, ist die App eine hervorragende Unterstützung, die wir absolut mittragen“, sagt DSB-Präsident Hans-Heinrich von Schönfels.

Dabei informiert die Corona-Warn-App Nutzer per Mitteilung, wenn sie sich in der Vergangenheit für eine bestimmte Zeit innerhalb der näheren Umgebung eines mit SARS-CoV-2 infizierten anderen Nutzers aufgehalten haben. Die App, die nur in den App Stores von Google und Apple zur Verfügung steht, nutzt eine spezielle (Akku schonende) Bluetooth-Technologie, Transparenz und Datenschutz stehen im Vordergrund.

Die Vorteile der App: Im Vergleich zu manuellen Befragungen kann so eine schnellere Benachrichtigung über ein Infektionsrisiko erreicht werden. Gleichzeitig werden die Gesundheitsämter durch die Automatisierung entlastet. Auch können unbewusste Ansteckungsketten erfasst werden – beispielsweise zufällige Begegnungen mit Unbekannten in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Wichtiger Hinweis: Falls die App auf ihrem Handy nicht funktioniert: Sie müssen eine der neuesten Versionen ihres Smartphone-Betriebssystems installiert haben: Beim iPhone funktioniert das ab dem aktuellen iOS 13.5. Diese gibt es für Geräte ab dem iPhone 6s. Ein iPhone 6, 5S, 5 oder ältere Modelle werden NICHT unterstützt. Bei Android-Handys muss Bluetooth LE vorhanden sein. Außerdem muss Android 6 oder eine neuere Version laufen, und es müssen die Google Play Services aktiviert sein.

Alle Infos zur Corona-Warn-App: https://www.coronawarn.app/de/

· Hilfe der Sparda-Bank für Vereine

„Vereint für Vereine“ unter diesem Motto unterstützt die Sparda-Bank die Vereine.

Alle weiteren Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://hessischer-schuetzenverband.de/Service/Downloads.aspx

· Förderprogramme des Bundes für Sportstätten und Sporträume 2020

Unter dem folgenden Link finden sie das Bundesförderprogramm für Sportstätten und Sporträume im Jahr 2020.

https://hessischer-schuetzenverband.de/Service/Downloads.aspx

Die im Newsletter angegebenen Links sind von den genannten Personen und Institutionen bekannt gegeben und kurz vor Versand geprüft worden. Der Hessische Schützenverband übernimmt dennoch keine Haftung für den Inhalt. Alle Angaben erfolgen stets ohne Gewähr.
Hessischer Schützenverband e.V. – HSV
Schwanheimer Bahnstraße 115
60529 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 935222-0
Telefax: 069 / 935222-23
Impressum

Neue Corona Regelungen

3CoKoBeV(Stand15.06.)Liebe VereinsvertreterInnen,

anbei übersende ich Ihnen die heute eingegangene Lesefassung der neuen Corona-Regelungen des Landes.

Eine Übersicht finden Sie auch hier:

https://wirtschaft.hessen.de/wirtschaft/corona-info/was-ist-wieder-erlaubt-was-nicht

Die Änderungen beziehen sich im Wesentlichen auf Kontaktsport bis zu 10 Personen sowie die Nutzung von Kabinen und Duschen.

Die gemeinsam mit dem Kreis entwickelten Regelungen bleiben bzgl. der nicht durch das Land nun erweiterten Punkte ausdrücklich bestehen.

Mit freundlichen Grüßen

Björn Backes

Fachdienstleiter Sport

Leopold-Lucas-Straße 46 b

35037 Marburg

Tel.: 0 64 21/2 01-1180

Fax.: 0 64 21/2 01-1188

Newsletter HSV 11-2020

Newsletter Hessischer Schützenverband
Nr. 11/2020 vom 10. Juni 2020

Inhalt:
· Neufassung der Corona- Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung
vom 10. Juni 2020

· Neufassung der Corona- Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung vom 10. Juni 2020

In untenstehenden Link finden Sie die veröffentlichte Neufassung der Corona- Kontakt- und Beschränkungsverordnung durch die Hessische Landesregierung

vom 10. Juni 2020.

https://hessischer-schuetzenverband.de/Sport.aspx

Die im Newsletter angegebenen Links sind von den genannten Personen und Institutionen bekannt gegeben und kurz vor Versand geprüft worden. Der Hessische Schützenverband übernimmt dennoch keine Haftung für den Inhalt. Alle Angaben erfolgen stets ohne Gewähr.
Hessischer Schützenverband e.V. – HSV
Schwanheimer Bahnstraße 115
60529 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 935222-0
Telefax: 069 / 935222-23
Impressum
Newsletter HSV Fußzeile

Newsletter HSV 10/2020

Newsletter Hessischer Schützenverband
Nr. 10/2020 vom 2. Juni 2020

Inhalt:
· Geschäftsstelle des Hessischen Schützenverbandes
· Schießsportanlagen des Hessischen Schützenverbandes im Landesleistungszentrum Frankfurt am Main
· Landestrainer Pistole
· Absage Bundesjugendtag 2020

· Geschäftsstelle des Hessischen Schützenverbandes

Die Geschäftsstelle des Hessischen Schützenverbandes ist wegen der Coronarvirus-Pandemie für den Publikumsverkehr aufgrund der allgemeinen behördlichen Auflagen, gemäß Präsidiumsbeschluss vom 26. Mai 2020, weiter mindestens bis zum 30. Juni 2020 geschlossen.

Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle erreichen Sie aber weiter eingeschränkt über Telefon und Internet.

· Schießsportanlagen des Hessischen Schützenverbandes im Landesleistungszentrum Frankfurt am Main

Auch die Schießsportanlagen im Landesleistungszentrum Frankfurt am Main sind weiter wegen der Coronarvirus-Pandemie, mit Ausnahme der Bundes- und Landeskader, bis auf Weiteres geschlossen.

· Landestrainer Pistole

Der bisherige Landestrainer Pistole, Wilfried Glembock, ist auf eigenen Wunsch zum 31. Mai 2020 beim Hessischen Schützenverband ausgeschieden.

Die Landestrainerstelle Pistole im Hessischen Schützenverband ist seit einiger Zeit ausgeschrieben worden, konnte aber noch nicht neu besetzt werden.

· Absage Bundesjugendtag 2020

Aufgrund der Corona-Pandemie muss der diesjährige Bundesjugendtag vom 18. bis 20. September 2020 in Homberg / Saar abgesagt werden.

Die im Newsletter angegebenen Links sind von den genannten Personen und Institutionen bekannt gegeben und kurz vor Versand geprüft worden. Der Hessische Schützenverband übernimmt dennoch keine Haftung für den Inhalt. Alle Angaben erfolgen stets ohne Gewähr.
Hessischer Schützenverband e.V. – HSV
Schwanheimer Bahnstraße 115
60529 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 935222-0
Telefax: 069 / 935222-23
Impressum

Info!!!!!

Liebe Vereinsvertreter*innen,

das Land Hessen hat uns nun die aktuelle Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie zugesendet, die ich in der Anlage übersende.

Darin befinden sich die Öffnungsregelungen für Sportstätten unter verschiedenen Bedingungen. Unter §2 Abs. 2 finden Sie die Regelungen, deren Nichteinhaltung zu Ordnungswidrigkeitsverfahren führen können. Unter den dort aufgelisteten Voraussetzungen werden wir den Sport in Marburg auch wieder zulassen und freuen uns darüber, dass sich die Menschen wieder mehr bewegen können.

Neben den aufgelisteten Hygieneregelungen ist klar, dass Gemeinschaftsräume, Duschen und Vereinsheime geschlossen bleiben müssen. Lediglich Toiletten dürfen genutzt werden.

Die Vereine können die von Ihnen verwalteten Außen-sportanlagen ab morgen wieder öffnen, sofern sie alle Voraussetzungen erfüllen und die Desinfektion der genutzten Sportgeräte sicherstellen können.

Das Georg-Gassmann-Stadion wird ab Montag wieder geöffnet und von Montag-Freitag bis 22h geöffnet sein. Da noch kein Spielbetrieb stattfindet, werden wir im Mai an den Wochenenden schließen. Das Stadion ist nicht über den Haupteingang zugänglich, da sich dort der Eingang zur Räumlich abgetrennten Corona-Teststation befindet. Offen ist aber der kleine Zugang hinter der Tribüne.

Die städtischen Sporthallen werden wir in der nächsten Woche noch nicht öffnen, da die Verordnung keine exakten Regelungen enthält, welche Hygienekonzepte umgesetzt werden sollen. Wir werden diese Fragestellungen mit dem Gesundheitsamt abklären. Die Fragestellungen sind je nach baulicher Beschaffenheit, ausgeübter Sportart und genutzten Geräten sehr differenziert zu betrachten. Dafür benötigen wir –und wahrscheinlich auch Sie für die vereinsinternen Hygienekonzepte- etwas Zeit.

Ich bitte die Vereinsvorstände, die Verordnung auch den Übungsleitern zu übermitteln und diese zur Umsetzung auffordern.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende!

Mit freundlichen Grüßen

Björn Backes

Fachdienstleiter Sport

Leopold-Lucas-Straße 46 b

35037 Marburg

Tel.: 0 64 21/2 01-1180

Fax.: 0 64 21/2 01-1188

Newsletter HSV 8/2020

Newsletter Hessischer Schützenverband
Nr. 8/2020 vom 27. April 2020

Inhalt:
· Informationen über finanzielle Hilfen für Vereine
· Neues Soforthilfeprogramm für Sportvereine
· Weitere Informationen vom Landessportbund Hessen

· Informationen über finanzielle Hilfen für Vereine

Der Landessportbund Hessen hat schon am 29. März 2020 über die Möglichkeiten des

Kurzarbeitergeldes sowie der
„Soforthilfe für Selbstständige, Freiberufler und kleine Betriebe“ auch für gemeinnützige Sportvereine mit einem wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb sowie durch freiberufliche Übungsleiter*innen berichtet.

Beide Unterstützungmöglichkeiten bestehen unverändert fort und der Landessportbund Hessen informiert auf der Corona – Internetseite hierüber:
https://www.landessportbund-hessen.de/servicebereich/news/cornavirus/

· Neues Soforthilfeprogramm für Sportvereine

Ferner hat der Landessportbund Hessen darüber berichtet, dass er mit der Hessischen Landesregierung im Gespräch über weitere Fördermöglichkeiten für Vereine ist. Das Land Hessen stellt im Rahmen eines Soforthilfeprogramms Sportvereine“ Fördermittel zur Unterstützung der hessischen Sportvereine zur Verfügung, um die finanziellen Folgen der Corona – Pandemie zu minimieren

Vereine, die in Folge der Coronavirus – Pandemie in eine existenzbedrohliche finanzielle Notlage geraten sind, können ab sofort Zuwendungen in Höhe von bis zu 10.000 Euro beim Hessischen Ministerium des Innern und für Sport beantragen.

Das Antragsformular und Ausfüllhinweise findet man auf der folgenden Internetseite:
https://innen.hessen.de/sport/corona-hilfe-fuer-sportvereine

· Weitere Informationen vom Landessportbund Hessen

Der Landessportbund Hessen setzt sich auf Landesebene sowie gegenüber dem Deutschen Olympischen Sportbund für eine verantwortbare und differenzierte Wiederaufnahme des Sports in den Vereinen ein, wobei der Gesundheitsschutz weiterhin im Mittelpunkt stehen muss.

Aktuelle Informationen zum Thema Coronavirus und Sport finden Sie unter:
https://www.landessportbund-hessen.de/servicebereich/news/Cornavirus/

Die im Newsletter angegebenen Links sind von den genannten Personen und Institutionen bekannt gegeben und kurz vor Versand geprüft worden. Der Hessische Schützenverband übernimmt dennoch keine Haftung für den Inhalt. Alle Angaben erfolgen stets ohne Gewähr.
Hessischer Schützenverband e.V. – HSV
Schwanheimer Bahnstraße 115
60529 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 935222-0
Telefax: 069 / 935222-23
Impressum

Newsletter HSV 7-2020

Nr. 7/2020 vom 20. April 2020

Inhalt:
· Geschäftsstelle des Hessischen Schützenverbandes
· Schießsportanlagen des Hessischen Schützenverbandes im Landesleistungszentrum Frankfurt am Main
· Grünes Band für vorbildliche Talentförderung im Verein

· Geschäftsstelle des Hessischen Schützenverbandes

Die Geschäftsstelle des Hessischen Schützenverbandes ist wegen der Coronarvirus-Pandemie für den Publikumsverkehr aufgrund der allgemeinen behördlichen Auflagen weiter mindestens bis zum 29. Mai 2020 geschlossen.
Am 26. Mai 2020 wird erneut entschieden.
Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle erreichen sie aber weiter eingeschränkt über Telefon und Internet.

· Schießsportanlagen des Hessischen Schützenverbandes im Landesleistungszentrum Frankfurt am Main

Auch die Schießsportanlagen im Landesleistungszentrum Frankfurt am Main sind weiter wegen der Coronarvirus-Pandemie bis zum 31. Mai 2020 geschlossen.
Am 26. Mai 2020 wird diesbezüglich auch entschieden.

· Grünes Band für vorbildliche Talentförderung im Verein

Aus aktuellem Anlass hat sich der Deutsche Olympische Sportbund gemeinsam mit der Commerzbank dazu entschieden, die Bewerbungsfrist für „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“, das die Commerzbank und der Deutsche olympische Sportbund jährlich vergeben, vom 31. März 2020 auf den 31. Mai 2020 zu verschieben. Damit soll in Zeiten der Corona – Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen für die Vereine noch mehr Sportvereinen die Chance gegeben werden, sich um den förderpreis in Höhe von 5.000 Euro zu bewerben.

Alle Informationen zur Bewerbung sowie den Bewerbungsbogen finden Bewerber weiterhin unter:

https://www.dsb.de/jugend/jugendarbeit/foerderpreise/gruenes-band/

https://www.dasgrueneband.com/bewerbung/

Bewerbungen senden Sie bitte an den Deutschen Schützenbund, Lahnstraße 120, 65195 Wiesbaden.

Die im Newsletter angegebenen Links sind von den genannten Personen und Institutionen bekannt gegeben und kurz vor Versand geprüft worden. Der Hessische Schützenverband übernimmt dennoch keine Haftung für den Inhalt. Alle Angaben erfolgen stets ohne Gewähr.
Hessischer Schützenverband e.V. – HSV
Schwanheimer Bahnstraße 115
60529 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 935222-0
Telefax: 069 / 935222-23
Impressum

Newsletter HSV 6-2020

Nr. 6/2020 vom 20. April 2020

Inhalt:
· Waffenrechtliche Bedürfnisse und Schließung von Sportstätten

· Waffenrechtliche Bedürfnisse und Schließung von Sportstätten

Hallo liebe Schützenbrüder und -Schwestern, zum Thema Umgang mit waffenrechtlichen Bedürfnissen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erhielten wir einige Anfragen, daher möchten wir aus gegebenem Anlass informieren.

Bedürfnis zum Erwerb einer Waffe:

Generell muss ein regelmäßiges Schießen mit erlaubnispflichtigen Waffen für das Bedürfnis zum Erwerb einer Waffe vorliegen.

Dieses regelmäßige Schießen kann nachgewiesen werden, in dem, über den Jahreszeitraum, jeden Monat minimum einmal geschossen wird.

Sollten Fehlmonate vorliegen erhöht sich die Zahl von 12 auf 18 Schießtermine (gesetzliche Regelung; im Hessischen Schützenverband bis zu 2 Schießtermine pro Kalendertag möglich).

Bis zu einer Ausfallzeit von 3 Monaten (bei Vorliegen von 18 Schießterminen) sieht der Hessische Schützenverband die Regelmäßigkeit als gegeben an ohne weitere Begründung.

Sollten mehr als 3 Monate Ausfallzeiten vorliegen, ist dies zu begründen und der Antrag wird durch das zuständige Präsidiumsmitglied des Hessischen Schützenverbandes entschieden.

Eine behördliche Schließung aller Sportstätten in Hessen ist als ausreichende Begründung anzusehen, wobei hier natürlich auch die tatsächliche Länge der Schließung und deren Beginn betrachtet werden muss.

Die Schließungen wegen der Coronavirus-Pandemie werden wie jede andere begründete Fehlzeit bewertet.

Aus diesem Gesichtspunkt heraus sehen wir keinerlei Notwendigkeit zur Änderung der zur Zeit geltenden Verwaltungspraxis im Hessischen Schützenverband.

Bedürfnis zum Erhalt einer waffenrechtlichen Erlaubnis:

Für die Durchführung der Bedürfniserhaltsprüfung ist zur Zeit nicht der Hessische Schützenverband zuständig.

Die Voraussetzungen hierfür werden durch die jeweiligen Waffenbehörden bestimmt, wobei die Voraussetzungen geringer als für den Erwerb ausfallen sollten.

Eine genaue „rechtssichere“ Definition wird erst mit dem 3. Waffenrechtsänderungsgesetz im September 2020 in Kraft treten.

Wir hoffen, dass die jeweiligen Waffenbehörden dem Umstand der Schließung der Sportstätten durch die Landesregierung in soweit Rechnung tragen, dass sie bei der Bewertung der Bedürfnisse dies berücksichtigen.

Der Hessische Schützenverband wird auf Landesebene versuchen dies beim Hessisachen Ministerium des Inneren und für Sport zu adressieren.

Schließung aller Sportstätten in Hessen:

Die geltende Rechtslage verbietet zur Zeit den Betrieb von Sportstätten in Hessen bis auf weiteres per Verordnung (streng geregelte Ausnahmen werden hier nur für Berufssportler gemacht, da die Sportstätten hier primär als Arbeitsstätten gesehen werden).

Im Zusammenhang hiermit möchten wir alle Vereine bitten, sich auch an diese Schließungsanordnung zu halten und ihre Schießstände nicht zu öffnen. Der DOSB und die Landessportbünde sind im ständigen Kontakt mit den Bundes- und Landesbehörden auch um klar zu machen, dass es möglich ist, Sport unter Auflagen durchzuführen.

Wir sollten auf die Arbeit der Spitzenverbände vertrauen und hoffen, das in naher Zukunft Sport auch auf unseren Anlagen wieder möglich ist und sei es unter Auflagen wie Abstandsregelungen, Beschränkung der Anzahl von Sportlern oder Maskenpflicht.

Die im Newsletter angegebenen Links sind von den genannten Personen und Institutionen bekannt gegeben und kurz vor Versand geprüft worden. Der Hessische Schützenverband übernimmt dennoch keine Haftung für den Inhalt. Alle Angaben erfolgen stets ohne Gewähr.
Hessischer Schützenverband e.V. – HSV
Schwanheimer Bahnstraße 115
60529 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 935222-0
Telefax: 069 / 935222-23
Impressum

WICHTIGE INFO

Aufgrund der aktuellen Lage müssen wir das diesjährige Ostereierschießen, sowie das Maibaum Aufstellen absagen.

Wir bitten um Euer Verständnis.

 

WICHTIGE INFO

WICHTIGE INFO

Newsletter HSV 5/2020

Nr. 5/2020 vom 20. März 2020
Inhalt:· Bearbeitung von Ehrungen in der Geschäftsstelle des Hessischen Schützenverbandes

· Bearbeitung von Ehrungen in der Geschäftsstelle des Hessischen Schützenverbandes
Die Bearbeitung von Ehrungen in der Geschäftsstelle des Hessischen Schützenverbandes hat sich seit dem 1. März 2020 geändert.Zuständig für die Bearbeitung der Ehrungen ist jetzt unsere Sachbearbeiterin Stina Grupe. 
Die im Newsletter angegebenen Links sind von den genannten Personen und Institutionen bekannt gegeben und kurz vor Versand geprüft worden. Der Hessische Schützenverband übernimmt dennoch keine Haftung für den Inhalt. Alle Angaben erfolgen stets ohne Gewähr.
Hessischer Schützenverband e.V. – HSV
Schwanheimer Bahnstraße 115
60529 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 935222-0
Telefax: 069 / 935222-23
Impressum

Newsletter HSV 4/2020

Nr. 4/2020 vom 18. März 2020
Inhalt:· Hessische Meisterschaft 2020
· Geschäftsstelle des Hessischen Schützenverbandes
· Schießsportanlage des Hessischen Schützenverbandes im Landesleistungszentrum Frankfurt am Main

· Hessische Meisterschaft 2020

Das Präsidium des Hessischen Schützenverbandes hat am 17. März 2020 die Hessische Meisterschaft 2020 in allen Bereichen abgesagt. Das gilt zunächst auch für die Bezirksmeisterschaften.
Inwieweit allerdings nach Aufhebung der politischen Sanktionen noch die Möglichkeit besteht, eine Bezirksmeisterschaft bis Ende September 2020 durchzuführen, muss zu gegebener Zeit entschieden werden.· Geschäftsstelle des Hessischen Schützenverbandes

Die Geschäftsstelle des Hessischen Schützenverbandes ist wegen der Coronarvirus-Pandemie für den Publikumsverkehr aufgrund der allgemeinen behördlichen Auflagen bis einschließlich 20. April 2020 geschlossen.
Am 20. April 2020 wird erneut entschieden.
Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle erreichen sie aber weiter eingeschränkt über Telefon und Internet.

· Schießsportanlage des Hessischen Schützenverbandes im Landesleistungszentrum Frankfurt am Main

Auch die Schießsportanlage im Landesleistungszentrum Frankfurt am Main ist vorerst wegen der Coronarvirus-Pandemie bis zum 20. April 2020 geschlossen.
Am 20. April 2020 wird erneut entschieden.

 

Die im Newsletter angegebenen Links sind von den genannten Personen und Institutionen bekannt gegeben und kurz vor Versand geprüft worden. Der Hessische Schützenverband übernimmt dennoch keine Haftung für den Inhalt. Alle Angaben erfolgen stets ohne Gewähr.
Hessischer Schützenverband e.V. – HSV
Schwanheimer Bahnstraße 115
60529 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 935222-0
Telefax: 069 / 935222-23
Impressum

Absage

Hallo liebe Schützenschwestern und Brüder,

 

aus gegebenem Anlass wird der morgige (14.03.2020) Bezirksschützentag in Neustadt bis auf weiteres abgesagt !!

 

MfG

Michael Stroh

BSF, SB24MR

 

Absage der Wettkämpfe

Liebe Sportfreunde,

nun hat auch uns die Corona-Welle erreicht.

Nach Rücksprache mit Georg Schick ( RWL – SB 24 )

schließen wir uns der Empfehlung von Otmar Martin (Sportleiter des HSV) an.

Aufgrund der aktuellen Entwicklung setzen wir daher den gesamten Sportbetrieb aus.

Das betrifft unsere Ligawettkämpfe, Rundenwettkämpfe aller Grundklassen und auch die Meisterschaften.

Weitere Informationen erfolgen über den Hessischen Schützenverband bzw. den DSB

Wie es mit den Meisterschaften weitergeht, wird in den nächsten Wochen zu klären sein.

Hier warten wir die Vorgaben vom HSV und DSB ab.

Ich denke nur so können wir unseren Beitrag dazu leisten, die Ausbreitung des Virus soweit

wie möglich zu verlangsamen.

Ich wünsch allen viel Gesundheit.

Sportliche Grüße

Markus Reitz

Bezirkssportleiter SB 24

Newsletter HSV 3/2020

Nr. 3/2020 vom 13. März 2020
Inhalt:· DSB Präsidium sagt alle nationalen Wettkämpfe ab

· DSB Präsidium sagt alle nationalen Wettkämpfe ab

Die Auswirkungen der Coronarvirus – Pandemie haben das Präsidium des Deutschen Schützenbundes zu einer drastischen, aber konsequenten Maßnahme veranslasst: Alle Deutschen Meisterschaften und weitere sportliche Veranstaltungen des DSB auf Bundesebene für das Jahr 2020, u.a. das Bundeskönigs- und Bundesjugendkönigsschießen, werden aufgrund des Coronarvirus abgesagt. 
Die im Newsletter angegebenen Links sind von den genannten Personen und Institutionen bekannt gegeben und kurz vor Versand geprüft worden. Der Hessische Schützenverband übernimmt dennoch keine Haftung für den Inhalt. Alle Angaben erfolgen stets ohne Gewähr.
Hessischer Schützenverband e.V. – HSV
Schwanheimer Bahnstraße 115
60529 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 935222-0
Telefax: 069 / 935222-23
Impressum

Newsletter HSV 2/2020

Nr. 2/2020 vom 13. März 2020
Inhalt:· 69. Hessischer Schützentag vom 3. bis 5. April 2020 in Bad Sooden – Allendorf
· Sport- und Lehrgangsbetrieb des Hessischen Schützenverbandes sowie Jugendveranstaltungen und Bezirkstagungen

· 69. Hessischer Schützentag vom 3. bis 5. April 2020 in Bad Sooden – Allenorf

Leider müssen wir wegen der Coronavirus – Epidemie den 69. Hessischen Schützentag vom 3. bis 5. April 2020 in Bad Sooden – Allendorf verschieben.· Sport- und Lehrgangsbetrieb des Hessischen Schützenverbandes sowie Jugendveranstaltungen und Bezirkstagungen

 

Das Präsidium des Hessischen Schützenverbandes hat beschlossen, den gesamten Sport- und Lehrgangsbetrieb wegen der Coronavirus – Epidemie mit sofortiger Wirkung auf allen Ebenen auf unbestimmte Zeit auszusetzen.
Dies betrifft u.a. die Ligawettkämpfe, Rundenwettkämpfe, Bezirksmeisterschaften, Hessische Meisterschaften und alle Aus- und Fortbildungslehrgänge.

Außerdem sind alle Jugendveranstaltungen und Bezirkstagungen auf unbestimmte Zeit zu verschieben.

Die im Newsletter angegebenen Links sind von den genannten Personen und Institutionen bekannt gegeben und kurz vor Versand geprüft worden. Der Hessische Schützenverband übernimmt dennoch keine Haftung für den Inhalt. Alle Angaben erfolgen stets ohne Gewähr.
Hessischer Schützenverband e.V. – HSV
Schwanheimer Bahnstraße 115
60529 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 935222-0
Telefax: 069 / 935222-23
Impressum

Newsletter HSV 1/2020

Nr. 1/2020 vom 12. März 2020
Inhalt:·Deutsche Meisterschaft Bogen Halle abgesagt
·Aktuelles rund um die Jugend

· Deutsche Meisterschaft Bogen Halle abgesagt

Die Deutsche Meisterschaft Bogen Halle vom 13. bis 15. März 2020 in Hof musste kurzfristig abgesagt werden.
Das Landratsamt hat nach einer Sitzung seines Krisenstabes unter Beteiligung der öffentlichen Behörden
die Durchführung der Deutschen Meisterschaft in der Freiheitshalle in Hof aufgrund des Coronavirus untersagt.Bitte informieren Sie Ihre Sportler.

· Aktuelles rund um die Jugend
Alles Aktuelle rund um die Jugend, finden Sie unter:

http://hessischer-schuetzenverband.de/Jugend.aspx

Weitere Informationen gibt es unter folgenden Links:

Die im Newsletter angegebenen Links sind von den genannten Personen und Institutionen bekannt gegeben und kurz vor Versand geprüft worden. Der Hessische Schützenverband übernimmt dennoch keine Haftung für den Inhalt. Alle Angaben erfolgen stets ohne Gewähr.
Hessischer Schützenverband e.V. – HSV
Schwanheimer Bahnstraße 115
60529 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 935222-0
Telefax: 069 / 935222-23
Impressum

Newsletter HSV Nr.1572019

Nr. 15/2019 vom 15. November 2019
Inhalt:·69. Hessischer Schützentag 2020 in Bad Sooden – Allendorf
·Abfrage zum Bildungswesen des Hessischen Schützenverbandes
·Aktuelles rund um die Jugend

· 69. Hessischer Schützentag 2020 in Bad Sooden – Allendorf

Leider ist in der Ausgabe November 2019 der Hessischen Schützenzeitung auf Seite 71 ein „Druckfehler“.

Der 69. Hessische Schützentag 2020 findet nicht in Bad Soden – Salmünster sondern in Bad Sooden – Allendorf statt.

Im Ausschreibungsheft für das Sportjahr 2020 ist auf Seite 3 derselbe Fehler.

Wir bitten den „Druckfehler“ zu entschuldigen.

https://hessischer-schuetzenverband.de/Aktuelles.aspx


·
 Abfrage zum Bildungswesen des Hessischen Schützenverbandes

Seit Mitte Oktober 2019 läuft eine Abfrage an die Vereine des Hessischen Schützenverbandes mit dem Ziel, Rahmenbedingungen, Inhalte und Qualität des Bildungsangebotes von den Nutzern bewerten zu lassen. Das Ziel ist ein gutes Angebot noch besser werden zu lassen. Aktualität des Angebotes und Nähe zum Nutzer sollen wichtige Kriterien sein. Um diesen Prozeß positiv gestalten zu können, benötigen wir Informationen. Sie sind die Fachleute. Sie wissen was Sie brauchen und wo Sie es brauchen.

Für uns sind die Zielgruppen für ein qualitativ hochwertiges Bildungsangebot der Hessische Schützenverband mit seinen Interessen, die Vereine mit ihren Bedürfnissen und letztendlich jedes Mitglied, das seinen Sport erfolgreich ausüben möchte.

Geben Sie uns bitte bis zum 15. Dezember 2019 Rückmeldungen, welche Themen der Hessische Schützenverband anbieten soll, wo (zentral, dezentral) diese Angebote umgesetzt werden sollen und welche Inhalte besonders wichtig sind.

Ihre Beiträge können Sie an folgende E-Mailadresse senden:

bildung@hess-schuetzen.de

Helfen Sie uns durch Ihre Beiträge unser Bildungswesen besser werden zu lassen.

Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen.

Hessischer Schützenverband e.V.
Joachim Kuhn
Bildungsbeauftragter

· Aktuelles rund um die Jugend
Alles Aktuelle rund um die Jugend, finden Sie unter:

http://hessischer-schuetzenverband.de/Jugend.aspx

Die im Newsletter angegebenen Links sind von den genannten Personen und Institutionen bekannt gegeben und kurz vor Versand geprüft worden. Der Hessische Schützenverband übernimmt dennoch keine Haftung für den Inhalt. Alle Angaben erfolgen stets ohne Gewähr.
Hessischer Schützenverband e.V. – HSV
Schwanheimer Bahnstraße 115
60529 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 935222-0
Telefax: 069 / 935222-23
Impressum

Newsletter HSV Nr.14/2019

Nr. 14/2019 vom 1. November 2019
Inhalt:·Vorläufiger Ablaufplan Regionalkonferenz in Hessen
·Blasrohrschießen in den Vereinen in Hessen
·Ausschreibungsheft 2020
·Aktuelles rund um die Jugend

· Vorläufiger Ablaufplan Regionalkonferenz in Hessen

Der Deutsche Schützenbund veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Schützenverband am

Samstag, dem 23. November 2019 um 10.00 Uhr im Landesleistungszentrum des Hessischen Schützenverbandes,
Schwanheimer Bahnstraße 115, 60529 Frankfurt am Main,

eine Regionalkonferenz in Hessen mit dem Thema „Förderung der Mitgliederentwicklung in den Vereinen“.

Den vorläufigen Ablaufplan finden Sie in unserem Internet-Portal unter

https://hessischer-schuetzenverband.de/Aktuelles.aspx

· Abfrage Blasrohrschießen in den Vereinen in Hessen

Bitte teilen Sie dem Hessischen Schützenverband mit, ob in Ihrem Verein das Blasrohrschießen zur Mitgliedergewinnung durchgeführt wird.

Außerdem teilen sie uns mit, ob das Blasrohrschießenbereits wettkampfmäßig durchgeführt wird.

Um eine Rückmeldung bis zum 25. November 2019 wären wir Ihnen dankbar.

Den Vordruck für die Rückmeldung finden Sie auf unserem Internet-Portal unter

https://hessischer-schuetzenverband.de/Aktuelles.aspx

· Ausschreibungsheft 2020

Das Ausschreibungsheft 2020 finden Sie im Internet-Portal unter

https://hessischer-schuetzenverband.de/Sport/TermineundAusschreibungen.aspx

Das gedruckte Ausschreibungsheft liegt als Beilage der November- Ausgabe 2019 der Hessischen Schützenzeitung bei.

· Aktuelles rund um die Jugend

Alles Aktuelle rund um die Jugend, finden Sie unter:

http://hessischer-schuetzenverband.de/Jugend.aspx

Die im Newsletter angegebenen Links sind von den genannten Personen und Institutionen bekannt gegeben und kurz vor Versand geprüft worden. Der Hessische Schützenverband übernimmt dennoch keine Haftung für den Inhalt. Alle Angaben erfolgen stets ohne Gewähr.
Hessischer Schützenverband e.V. – HSV
Schwanheimer Bahnstraße 115
60529 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 935222-0
Telefax: 069 / 935222-23
Impressum
https://hessischer-schuetzenverband.de/Aktuelles.aspx

http://hessischer-schuetzenverband.de/Jugend.aspx

https://hessischer-schuetzenverband.de/Sport/TermineundAusschreibungen.aspx

https://hessischer-schuetzenverband.de/Aktuelles.aspx

Newsletter HSV Nr.13/2019

https://hessischer-schuetzenverband.de/Verband/Waffenrecht/Waffenerwerbf%C3%BCrSportsch%C3%BCtzen.aspx

https://www.dsb.de/aktuelles/artikel/gemeinsame-stellungnahme-der-anerkannten-schiesssportverbaende-zum-waffenrechtsaenderungsgesetz-7930/

https://www.dsb.de/aktuelles/artikel/waffenrecht-innenminister-seehofer-schiesst-bei-der-waffenrechtsaenderung-ueber-das-ziel-hinaus-7936/

Nr. 13/2019 vom 25. Oktober 2019

Inhalt:
·Änderungen der Verwaltungspraxis des Hesischen Schützenverbandes e.V. bei der Bearbeitung von Bedürfnisanträgen
·Aktuelle waffenrechtliche Entwicklungen
– Innenminister Seehofer schießt bei der Waffenrechtänderung über das Ziel hinaus

· Änderungen der Verwaltungspraxis des Hessischen Schützenverbandes e.V. bei der Bearbeitung von Bedürfnisanträgen

Der Hessische Schützenverband hat seine Verwaltungspraxis bei der Bearbeitung von Bedürfnisanträgen in 3 Punkten, in Abstimmung mit dem Hessischen Ministerium
des Inneren und Sport, zu Gunsten seiner Mitglieder verändert.

– Kleinere und/oder kalibergleiche Wechselsysteme sind in die Betrachtung zur erweiterten Bedürfnisanforderung nicht mit zu betrachten.
– Anerkennung von bis zu 2 Schießterminen an einem kalendarischen Datum.
– Anerkennung von bis zu 3 Fehlmonaten im Regelfall. Weitere Fehlmonate müssen dezidiert begründet werden und erfordern die Freigabe
des zuständigen Präsidiumsmitglieds für Recht/Waffenrecht

Änderung der Verwaltungspraxis (Altregelung vs. Neuregelung) zu finden unter:

https://hessischer-schuetzenverband.de/Verband/Waffenrecht/Waffenerwerbf%C3%BCrSportsch%C3%BCtzen.aspx

· Aktuelle waffenrechtliche Entwicklungen
– Innenminister Seehofer schießt bei der Waffenrechtänderung über das Ziel hinaus

Hallo liebe Schützenbrüder und Schützenschwestern,
wie viele von Euch wissen haben wir in Hessen ein Urteil des Hessischen Verwaltungsgerichtshofes aus diesem Jahr, welches die Bedingungen des Bedürfniserhalts
zum Waffenbesitz in großem Maße ausdehnen möchte. So verlangt der Verwaltungsgerichtshof das mindestens 18 mal im Jahr (oder monatlich ohne Fehlmonat), mit jeder im Besitz befindlichen Waffe, intensiv geschossen werden muss. Der Hessische Schützenverband, wie auch der DSB, können dieser Rechtsauffassung nicht folgen. Vor allem nicht in Betrachtung der heute gültigen Verwaltungsvorschriften zum Waffengesetz. Diese Regelung würde ferner zu einer sehr großen Belastung unserer aufrichtigen, gesetzestreuen Schützen führen, die nicht nachvollziehbar ist.

In Gesprächen mit dem Waffenrechtsreferat des Hessischen Ministeriums des Inneren und Sport, wurde ersichtlich, dass auch die Ministeriumsvertreter im Mai dieses Jahres ähnlicher Meinung waren und das Urteil für überzogen hielten. Alle Unteren Waffenbehörden (bis auf eine) bekundeten die bisherige Verwaltungspraxis weiter fortführen zu wollen und keine strengeren Prüfungen zu etablieren. Das Innenministerium sicherte dem HSV zu, auch mit der einen Waffenbehörde, welche dem Urteil uneingeschränkt folgen wollte, noch einmal in Gespräche zu gehen.

Der DSB und auch die anderen schießsporttreibenden Verbände hofften in den Verhandlungen zum Entwurf des 3. Waffenrechtsänderungsgesetzes, im engen Kontakt zum Bundesinnenministerium, die bisherige Regelung zur Bedürfnisprüfung im Gesetzestext direkt konkretisieren zu können und diese zu vereinfachen, beziehungsweise auch schützenfreundlicher zu gestallten. In diesem Zusammenhang hätte sich das Problem mit dem Urteil des Hessischen Verwaltungsgerichtshofes wahrscheinlich quasi von selbst gelöst.

Der Deutsche Schützenbund und die anderen schießsportreibenden Verbände waren gemeinsam in enger Abstimmung bis Ende September auf einem guten Weg, die gesteckten Ziele auf politischem Weg zu erreichen, um allen Schützen ein gutes Maß an Rechtsicherheit und vernünftige Regelungen im neuen Gesetz zu verschaffen. So konnte man z.B. das Thema WBK-Pflicht für historische Vorderladerwaffen und einige andere Themen, die in den ersten Entwürfen Inhalt waren, durch stichhaltige Argumentationen klären und ausräumen.

Zwar waren im abschließenden Kabinettsentwurf aus dem Juni 2019 einige Dinge noch nicht vorhanden, aber man war guter Hoffnung im weiteren Gesetzgebungsverfahren hier noch Einfluss nehmen zu können. So gab es auch hierzu schon eine Stellungnahme des DSB.

Diese Situation hat sich nun drastisch geändert.
Durch den Bundesrat wurde eine Reihe von Verschärfungen, gegenüber der Kabinettsvorlage der Bundesregierung, in das laufende Gesetzgebungsverfahren eingebracht, welche auch uns Sportschützen direkt betreffen. Zum 3. WaffRÄndG und weiterer Vorschriften unter Berücksichtigung der Beschlüsse des Bundesrats in der Sitzung vom 20.09.2019 (Bundesrats Drucksache 363/19(B)) hat der Deutsche Schützenbund offiziell Stellung genommen. Auf Initiative des DSB wurde kurz darauf eine gemeinsame Stellungnahme der anerkannten Schießsportverbände an die Politik geleitet.

(Link: https://www.dsb.de/aktuelles/artikel/gemeinsame-stellungnahme-der-anerkannten-schiesssportverbaende-zum-waffenrechtsaenderungsgesetz-7930/)

Auch der Hessische Schützenverband hat die Hessische Landesregierung und die in Hessen ansässigen Mitglieder des Bundes-Innenausschusses persönlich angeschrieben, um auf die Situation noch einmal Aufmerksam zu machen und darum zu Bitten das Schützenwesen in Deutschland und Hessen, welches immerhin auch deutsches UNESCO-Welterbe ist, nicht unter Generalverdacht zu stellen und klar gemacht, daß eine Ausweitung des jetzigen Waffenrechts über die Erfordernisse der Europäischen Feuerwaffenrichtlinie hinaus, ein Wortbruch der Politik darstellt und das Schützenwesen in Deutschland stark gefährdet.

Dennoch war man im Kreise der schießsporttreibenden Verbände in Deutschland bis Ende letzter Woche noch relativ überzeugt, mit Rückhalt des Bundesinnenministeriums, das schlimmste im weiteren Gesetzgebungsverfahren verhindern zu können.
Aber seit Mitte dieser Woche hat sich die Situation noch einmal verschärft.

Innenminister Seehofer schießt bei der Waffenrechtsänderung über das Ziel hinaus.
Die geplante Novelle des Waffengesetzes geht deutlich über die Vorgaben der EU-Feuerwaffenrichtlinie hinaus. Das Bundesinnenministerium will in einer Nacht-und-Nebel-Aktion unüberlegte Verschärfungen durchsetzen und legale Waffenbesitzer grundlos bestrafen.
Neben den schon bekannten Forderungen wie z.B. Magazinbeschränkungen, steht das Bundesinnenministerium jetzt auch hinter den Forderungen nach Verfassungsschutzabfragen und möchte allgemeine Waffenverbotszonen einrichten. Weiterhin sieht das Ministerium wohl auch beim Bedürfnis ein 18maliges Schießen im Jahr, mit jeder im Besitz befindlichen Waffe, wobei sogar im Gespräch sein soll, dies auf einen Schießtermin pro Tag zu begrenzen. Dies würde den legalen Waffenbesitz in Deutschland auf verheerende Weise beeinträchtigen und ist fern jeder Realität im deutschen Schießsport.
Der DSB hat zusammen mit den anderen Verbänden eine gemeinsame Meldung hierzu verfasst. Diese lohnt es sich zu lesen.

(Link: https://www.dsb.de/aktuelles/artikel/waffenrecht-innenminister-seehofer-schiesst-bei-der-waffenrechtsaenderung-ueber-das-ziel-hinaus-7936/)

Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Der Deutsche Schützenbund und alle anderen Verbände werden weiterhin gemeinschaftlich versuchen auf politischem Wege, die für unser Schützenwesen existenzbedrohenden Änderungen im Waffenrecht zu verhindern. Wir waren noch nie in einer Position so nahe zusammen gerückt wie jetzt.
Verfolgt die Mitteilungen auf der Seite des DSB (Link: https://www.dsb.de/aktuelles/) und/oder auch die Mitteilungen der anderen Schützenverbände.

Auch haben wir Kenntnis, dass einige Mitglieder des Bundestages, aus verschiedenen politischen Lagern bereits Bedenken und Widerstand gegen die Gesetzesvorlage schriftlich gegenüber dem Bundes-Innenausschuss geäußert haben.

Sollten sich Schützen oder Vereine mit dem Gedanken tragen, ihr lokalen Mitglieder des Bundestages anzuschreiben, um sie direkt noch einmal zu informieren und ihren Standpunkt darzulegen, bitten wir darum die höfliche Form zu waren.
Die Sachbearbeiter, die die Briefe lesen, können für die Sache nichts und Kraftausdrücke oder schlimmere sprachliche Entgleisungen bringen die Sache nicht weiter.
Die offiziellen Stellungnahmen des DSB können gerne in solchen Briefen eingebunden werden.

Markus Weber
Vizepräsident im Hessischen Schützenverband e.V.

Die im Newsletter angegebenen Links sind von den genannten Personen und Institutionen bekannt gegeben und kurz vor Versand geprüft worden. Der Hessische Schützenverband übernimmt dennoch keine Haftung für den Inhalt. Alle Angaben erfolgen stets ohne Gewähr.

Hessischer Schützenverband e.V. – HSV
Schwanheimer Bahnstraße 115
60529 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 935222-0
Telefax: 069 / 935222-23
Impressum

Newsletter HSV Nr.12/2019

https://hessischer-schuetzenverband.de/Aktuelles.aspx Weiterlesen

Einladung Oktoberfest 2019

Helfer für Bezirksmeisterschaften 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Vereinsvorstände, liebe Sportschützinnen, liebe Sportschützen,

für die kommenden Bezirksmeisterschaften suchen wir immer wieder Helfer.

Mit der Bitte um Weitergabe an die Schützinnen und Schützen.

Für diese Tätigkeiten werden anfallende Kosten anteilig erstattet.

Eine weitere BITTE zur Meldung der Bezirksmeisterschaften;

einige Vereine Melden die Starter mit „Phantasie-Ergebnissen“ ; das ist nicht im Sinne der Vereinsmeisterschaft!

Folgendes sollte immer bedacht werden; 

wird eine Meisterschaft abgebrochen, kommt das Ergebnis der vorherigen Meisterschaft zum tragen!

( siehe Abbruch HMS 1.60 in diesem Jahr )

Bei der BMS wäre das dann die VMS also das Meldeergebnis.

Ich hoffe auf zahlreiche Rückmeldungen.

Die Aufsichten und Mitarbeiter ( Helfer ) müssen/sollen  SpO 0.6.1 Abs.: 7 +8 beachten

Ganz wichtig ist der Absatz 12! ( Die Mitarbeiter müssen auf Anforderung……)

Mit freundlichen Grüßen

Markus Reitz

Bezirkssportleiter

Schützenbezirk 24

Schießplan 19/20 der 1. und 2. Mannschaft

Ostereierschießen 22.04.2019

Einladung Jahreshauptversammlung 08.03.2019

Winterwanderung 2019

Vereinstermine 2019

Vereinstermine 2019

Weihnachtsfeier 2018

Königsschießen 2018

Fachtagungsprogramm zur sportinfra am 07. + 08.11.2018, Sportstätten & Bewegungsräume – Zukunft gestalten“

Fachtagungsprogramm zur sportinfra am 07. + 08.11.2018,

Vereinstermine 2018

Maibaum aufstellen 2018

Einladung Ostereierschießen

Einladung Jahreshauptversammlung.

Einladung JHV 2018

Winterwanderung 2018

Jahrestermine 2018

Vereinstermine 2018

Einladung (Vor) Weinachtsfeier

Oktoberfest 2017

Einladung Königsschießen

Einladung Königsschießen 2017

Newsletter 11/2017

Nr. 11/2017 vom 15. August 2017

Inhalt:
• Klassifizierung körperbehinderter Sportler
• Aktuelles rund um die Jugend
· Klassifizierung körperbehinderter Sportler
Während der Deutschen Meisterschaft Sportschießen besteht für körperbehinderte Sportler vom 28. August bis 2. September 2017 von 10.00 bis 16.00 Uhr die Möglichkeit sich klassifizieren zu lassen.
Interessenten melden sich direkt von Hochbrück aus bei Dieter Ohmayer unter folgenden Telefonnummer 0171 8543259 und erhalten einen Termin. Dies betrifft nur in Garching anwesende Sportler.

Bitte geben Sie die Information an die körperbehinderten Sportler Ihres Vereins weiter.
· Aktuelles rund um die Jugend
Alles Aktuelle rund um die Jugend, finden Sie unter:

http://hessischer-schuetzenverband.de/Jugend.aspx

Die im Newsletter angegebenen Links sind von den genannten Personen und Institutionen bekannt gegeben und kurz vor Versand geprüft worden. Der Hessische Schützenverband übernimmt dennoch keine Haftung für den Inhalt. Alle Angaben erfolgen stets ohne Gewähr.

Hessischer Schützenverband e.V. – HSV
Schwanheimer Bahnstraße 115
60529 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 935222-0
Telefax: 069 / 935222-23
Impressum

Wettkampf Plan der 2. Mannschaft

Wettkampf Plan der 1. Mannschaft

Mitteilung Hessischer Schützenverband e.V. – Neue Vereinsnummer für 2017/2018 – siehe eingefügten Link !

HessSchtzVband-VereinsNr-2017-18

 

Maibaum-Aufstellen 2017

MB

Ostereier schießen

Oster

Vereinstermine 2017 – Aktuell

 

Vereinstermine 2017

 

Aktualisierte Fassung vom 29.03.2017

 

Winterwanderung :                             Samstag, 28.01.2017 – 15:00 

 

Jahreshauptversammlung :                Freitag,     10.03.2017 – 19:30 

 

Osterschießen :                                Montag,    17.04.2017 – 17:00

 

Maibaumaufstellen :                          Sonntag,   30.04.2017 – 18:00

 

Königschießen :                                Dienstag,  03.10.2017 – 15:00

 

Oktoberfest :                                     Samstag, 28.10.2017 –  20:00

 

(Vor-) Weihnachtsfeier :                      Samstag, 25.11.2017 –  19:00

 

 

——————

 

Einladung zur Weihnachtsfeier 2016 !

Einladung-Weihnachtsfeier-2016

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Weihnachtsfeier des Schützenvereins Bauerbach mit Ehrungen der Schützenkönige und Ritter am

10.12.2016

Beginn 19:00 !

Um anmeldung wird gebeten bis

02.12.2016

AN

E-Mail: schuelerthomas@gmx.net –  Tel.: 165932;

                                     carsten-nebel@web.de; holgermelchior@aol.com

oder per

whats-app an ‘‘Schützenverein Bauerbach‘‘

Auf geht`s zum Oktoberfest

 

Fotos von der Veranstaltung  gibts jetzt im Fotoalbum

oktoberfest-2016

Königsschießen 2016 – Einladung !

                                                koenigsschiessen-2016

Liebe Schützenbrüder und -schwestern !

Am Montag, den 3. Oktober 2016 findet unser alljährliches Königsschießen statt.

Alle, die daran teilnehmen möchten, sind herzlich eingeladen !

Wir treffen uns an Peter Schicks Scheune in Bauerbach, von wo aus wir,

um 10:30 Uhr mit Traktor und Planwagen losziehen wollen,

den amtierenden Schützenkönig in Kleinseelheim

und den Jugendkönig in Bauerbach abzuholen.

Der Schießwettbewerb soll anschließend im Schützenraum des Bürgerhauskellers

ab 14:30 stattfinden !

Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Mitglieder des Schützenvereins daran teilnehmen !

 

Hochzeit Anne und Dominik Hühn

Was für ein schöner Tag !

IMG_3379IMG_3386 IMG_3385 IMG_3384 IMG_3383 IMG_3382 IMG_3381 IMG_3380 IMG_3378 IMG_3377

Und noch einmal unsere herzlichste Gratulation !

Einladung zur Maibaumaufstellung 2016 !

Maibaum-2016

Der Schützenverein Bauerbach 

lädt hiermit

    – auch im Rahmen seiner 60-Jahrfeier –

  herzlich zum Aufstellen des Maibaumes

  am 30.04.2016  um 15:00

   auf den Kirchplatz in Bauerbach ein,

mit

    Hüpfburg und Kinderschminken,

  Auftritt der„Kirchenmäuse“ mit

    einem Minimusical „Der kleine Löwe“

      Auftritt der Dreamdancer-Kinder-Gruppe ! 

     Schmücken des Baums durch die Kinder !

     Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt:

      Kaffee und Kuchen am Nachmittag;

      im Anschluss Würstchen, Steaks vom Grill und Pommes,

   Bier vom Fass

        (natürlich auch andere Getränke)

   Musikalische Unterhaltung mit DJ Benny

                        Und bei allem – Viel Spaß !                    

                       

 

Einladung zum Ostereierschießen

Osterbild

Einladung zum Ostereierschießen

mit leckerem Essen, Getränken, Spaß

und attraktiven Preisen !

Wir laden herzlich ein !

Wann :

28.03.2016 – 17:00

Wo :

Schützenkeller des Bürgerhauses Bauerbach !

Wir würden uns über eine rege Teilnahme freuen !

◦◦◦ Der Vorstand ◦◦◦

 

◦◦

Vereinstermine 2016

         Winterwanderung :                   Samstag, 20.02.2016 – 15:00    –   nach Anzefahr

        Jahreshauptversammlung :      Samstag, 05.03.016   – 19:30

         Osterschießen :                         Montag,   28.03.2016 – 17:00 

         Maibaumaufstellen :                  Samstag, 30.04.2016 – 15:00

         Festkommers zur 60-Jahresfeier des Schützenvereins *)

         Königschießen :                         Montag,   03.10.2016 – 11:00

         Oktoberfest :                              Samstag, 29.10.2016 – 20:00

         Weihnachtsfeier :                      Samstag, 10.12.2016 – 19:00

               Sonstige Ereignisse mit Beteiligung des Schützenvereins

          Kirmes in Bauerbach                                 20. – 21.08.2016

                   

*) Wird noch mitgeteilt !   /   die übrigen Termine werden je nach Planung fortschreitend angepasst !

Weihnachtsfeier 2015

Einladung Weihnachtsfeier 2015

Schützenkreise 51+ 44

Zusammenführung_Kreise-44 u 51

Oktoberfest 2015

 

Bilder von der Veranstaltung gibt es im Fotoalbum

Veröffentlicht von hm am 14.10.2015

 

Königsschiessen 2015

adler14

Liebe Schützenbrüder und -schwestern !

Wir wollen am Samstag, den 3. Oktober 2015 unser diesjähriges Königsschießen veranstalten,

wozu alle, die teilnehmen möchten, herzlich eingeladen sind !

Um 14:00 ist Treffpunkt am Bürgerhaus in Bauerbach, von wo aus wir losziehen,

den amtierenden Schützenkönig und den Jugendkönig zuhause abzuholen.

Der Schießwettbewerb soll anschließend im Schützenraum des Bürgerhauskellers

ab 15:00 stattfinden !

Wir würden uns über eine rege Teilnahme freuen !