Info!!!!!

Liebe Vereinsvertreter*innen,

das Land Hessen hat uns nun die aktuelle Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie zugesendet, die ich in der Anlage übersende.

Darin befinden sich die Öffnungsregelungen für Sportstätten unter verschiedenen Bedingungen. Unter §2 Abs. 2 finden Sie die Regelungen, deren Nichteinhaltung zu Ordnungswidrigkeitsverfahren führen können. Unter den dort aufgelisteten Voraussetzungen werden wir den Sport in Marburg auch wieder zulassen und freuen uns darüber, dass sich die Menschen wieder mehr bewegen können.

Neben den aufgelisteten Hygieneregelungen ist klar, dass Gemeinschaftsräume, Duschen und Vereinsheime geschlossen bleiben müssen. Lediglich Toiletten dürfen genutzt werden.

Die Vereine können die von Ihnen verwalteten Außen-sportanlagen ab morgen wieder öffnen, sofern sie alle Voraussetzungen erfüllen und die Desinfektion der genutzten Sportgeräte sicherstellen können.

Das Georg-Gassmann-Stadion wird ab Montag wieder geöffnet und von Montag-Freitag bis 22h geöffnet sein. Da noch kein Spielbetrieb stattfindet, werden wir im Mai an den Wochenenden schließen. Das Stadion ist nicht über den Haupteingang zugänglich, da sich dort der Eingang zur Räumlich abgetrennten Corona-Teststation befindet. Offen ist aber der kleine Zugang hinter der Tribüne.

Die städtischen Sporthallen werden wir in der nächsten Woche noch nicht öffnen, da die Verordnung keine exakten Regelungen enthält, welche Hygienekonzepte umgesetzt werden sollen. Wir werden diese Fragestellungen mit dem Gesundheitsamt abklären. Die Fragestellungen sind je nach baulicher Beschaffenheit, ausgeübter Sportart und genutzten Geräten sehr differenziert zu betrachten. Dafür benötigen wir –und wahrscheinlich auch Sie für die vereinsinternen Hygienekonzepte- etwas Zeit.

Ich bitte die Vereinsvorstände, die Verordnung auch den Übungsleitern zu übermitteln und diese zur Umsetzung auffordern.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende!

Mit freundlichen Grüßen

Björn Backes

Fachdienstleiter Sport

Leopold-Lucas-Straße 46 b

35037 Marburg

Tel.: 0 64 21/2 01-1180

Fax.: 0 64 21/2 01-1188

Newsletter HSV 8/2020

Newsletter Hessischer Schützenverband
Nr. 8/2020 vom 27. April 2020

Inhalt:
· Informationen über finanzielle Hilfen für Vereine
· Neues Soforthilfeprogramm für Sportvereine
· Weitere Informationen vom Landessportbund Hessen

· Informationen über finanzielle Hilfen für Vereine

Der Landessportbund Hessen hat schon am 29. März 2020 über die Möglichkeiten des

Kurzarbeitergeldes sowie der
„Soforthilfe für Selbstständige, Freiberufler und kleine Betriebe“ auch für gemeinnützige Sportvereine mit einem wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb sowie durch freiberufliche Übungsleiter*innen berichtet.

Beide Unterstützungmöglichkeiten bestehen unverändert fort und der Landessportbund Hessen informiert auf der Corona – Internetseite hierüber:
https://www.landessportbund-hessen.de/servicebereich/news/cornavirus/

· Neues Soforthilfeprogramm für Sportvereine

Ferner hat der Landessportbund Hessen darüber berichtet, dass er mit der Hessischen Landesregierung im Gespräch über weitere Fördermöglichkeiten für Vereine ist. Das Land Hessen stellt im Rahmen eines Soforthilfeprogramms Sportvereine“ Fördermittel zur Unterstützung der hessischen Sportvereine zur Verfügung, um die finanziellen Folgen der Corona – Pandemie zu minimieren

Vereine, die in Folge der Coronavirus – Pandemie in eine existenzbedrohliche finanzielle Notlage geraten sind, können ab sofort Zuwendungen in Höhe von bis zu 10.000 Euro beim Hessischen Ministerium des Innern und für Sport beantragen.

Das Antragsformular und Ausfüllhinweise findet man auf der folgenden Internetseite:
https://innen.hessen.de/sport/corona-hilfe-fuer-sportvereine

· Weitere Informationen vom Landessportbund Hessen

Der Landessportbund Hessen setzt sich auf Landesebene sowie gegenüber dem Deutschen Olympischen Sportbund für eine verantwortbare und differenzierte Wiederaufnahme des Sports in den Vereinen ein, wobei der Gesundheitsschutz weiterhin im Mittelpunkt stehen muss.

Aktuelle Informationen zum Thema Coronavirus und Sport finden Sie unter:
https://www.landessportbund-hessen.de/servicebereich/news/Cornavirus/

Die im Newsletter angegebenen Links sind von den genannten Personen und Institutionen bekannt gegeben und kurz vor Versand geprüft worden. Der Hessische Schützenverband übernimmt dennoch keine Haftung für den Inhalt. Alle Angaben erfolgen stets ohne Gewähr.
Hessischer Schützenverband e.V. – HSV
Schwanheimer Bahnstraße 115
60529 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 935222-0
Telefax: 069 / 935222-23
Impressum

Newsletter HSV 7-2020

Nr. 7/2020 vom 20. April 2020

Inhalt:
· Geschäftsstelle des Hessischen Schützenverbandes
· Schießsportanlagen des Hessischen Schützenverbandes im Landesleistungszentrum Frankfurt am Main
· Grünes Band für vorbildliche Talentförderung im Verein

· Geschäftsstelle des Hessischen Schützenverbandes

Die Geschäftsstelle des Hessischen Schützenverbandes ist wegen der Coronarvirus-Pandemie für den Publikumsverkehr aufgrund der allgemeinen behördlichen Auflagen weiter mindestens bis zum 29. Mai 2020 geschlossen.
Am 26. Mai 2020 wird erneut entschieden.
Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle erreichen sie aber weiter eingeschränkt über Telefon und Internet.

· Schießsportanlagen des Hessischen Schützenverbandes im Landesleistungszentrum Frankfurt am Main

Auch die Schießsportanlagen im Landesleistungszentrum Frankfurt am Main sind weiter wegen der Coronarvirus-Pandemie bis zum 31. Mai 2020 geschlossen.
Am 26. Mai 2020 wird diesbezüglich auch entschieden.

· Grünes Band für vorbildliche Talentförderung im Verein

Aus aktuellem Anlass hat sich der Deutsche Olympische Sportbund gemeinsam mit der Commerzbank dazu entschieden, die Bewerbungsfrist für „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“, das die Commerzbank und der Deutsche olympische Sportbund jährlich vergeben, vom 31. März 2020 auf den 31. Mai 2020 zu verschieben. Damit soll in Zeiten der Corona – Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen für die Vereine noch mehr Sportvereinen die Chance gegeben werden, sich um den förderpreis in Höhe von 5.000 Euro zu bewerben.

Alle Informationen zur Bewerbung sowie den Bewerbungsbogen finden Bewerber weiterhin unter:

https://www.dsb.de/jugend/jugendarbeit/foerderpreise/gruenes-band/

https://www.dasgrueneband.com/bewerbung/

Bewerbungen senden Sie bitte an den Deutschen Schützenbund, Lahnstraße 120, 65195 Wiesbaden.

Die im Newsletter angegebenen Links sind von den genannten Personen und Institutionen bekannt gegeben und kurz vor Versand geprüft worden. Der Hessische Schützenverband übernimmt dennoch keine Haftung für den Inhalt. Alle Angaben erfolgen stets ohne Gewähr.
Hessischer Schützenverband e.V. – HSV
Schwanheimer Bahnstraße 115
60529 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 935222-0
Telefax: 069 / 935222-23
Impressum

Newsletter HSV 6-2020

Nr. 6/2020 vom 20. April 2020

Inhalt:
· Waffenrechtliche Bedürfnisse und Schließung von Sportstätten

· Waffenrechtliche Bedürfnisse und Schließung von Sportstätten

Hallo liebe Schützenbrüder und -Schwestern, zum Thema Umgang mit waffenrechtlichen Bedürfnissen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erhielten wir einige Anfragen, daher möchten wir aus gegebenem Anlass informieren.

Bedürfnis zum Erwerb einer Waffe:

Generell muss ein regelmäßiges Schießen mit erlaubnispflichtigen Waffen für das Bedürfnis zum Erwerb einer Waffe vorliegen.

Dieses regelmäßige Schießen kann nachgewiesen werden, in dem, über den Jahreszeitraum, jeden Monat minimum einmal geschossen wird.

Sollten Fehlmonate vorliegen erhöht sich die Zahl von 12 auf 18 Schießtermine (gesetzliche Regelung; im Hessischen Schützenverband bis zu 2 Schießtermine pro Kalendertag möglich).

Bis zu einer Ausfallzeit von 3 Monaten (bei Vorliegen von 18 Schießterminen) sieht der Hessische Schützenverband die Regelmäßigkeit als gegeben an ohne weitere Begründung.

Sollten mehr als 3 Monate Ausfallzeiten vorliegen, ist dies zu begründen und der Antrag wird durch das zuständige Präsidiumsmitglied des Hessischen Schützenverbandes entschieden.

Eine behördliche Schließung aller Sportstätten in Hessen ist als ausreichende Begründung anzusehen, wobei hier natürlich auch die tatsächliche Länge der Schließung und deren Beginn betrachtet werden muss.

Die Schließungen wegen der Coronavirus-Pandemie werden wie jede andere begründete Fehlzeit bewertet.

Aus diesem Gesichtspunkt heraus sehen wir keinerlei Notwendigkeit zur Änderung der zur Zeit geltenden Verwaltungspraxis im Hessischen Schützenverband.

Bedürfnis zum Erhalt einer waffenrechtlichen Erlaubnis:

Für die Durchführung der Bedürfniserhaltsprüfung ist zur Zeit nicht der Hessische Schützenverband zuständig.

Die Voraussetzungen hierfür werden durch die jeweiligen Waffenbehörden bestimmt, wobei die Voraussetzungen geringer als für den Erwerb ausfallen sollten.

Eine genaue „rechtssichere“ Definition wird erst mit dem 3. Waffenrechtsänderungsgesetz im September 2020 in Kraft treten.

Wir hoffen, dass die jeweiligen Waffenbehörden dem Umstand der Schließung der Sportstätten durch die Landesregierung in soweit Rechnung tragen, dass sie bei der Bewertung der Bedürfnisse dies berücksichtigen.

Der Hessische Schützenverband wird auf Landesebene versuchen dies beim Hessisachen Ministerium des Inneren und für Sport zu adressieren.

Schließung aller Sportstätten in Hessen:

Die geltende Rechtslage verbietet zur Zeit den Betrieb von Sportstätten in Hessen bis auf weiteres per Verordnung (streng geregelte Ausnahmen werden hier nur für Berufssportler gemacht, da die Sportstätten hier primär als Arbeitsstätten gesehen werden).

Im Zusammenhang hiermit möchten wir alle Vereine bitten, sich auch an diese Schließungsanordnung zu halten und ihre Schießstände nicht zu öffnen. Der DOSB und die Landessportbünde sind im ständigen Kontakt mit den Bundes- und Landesbehörden auch um klar zu machen, dass es möglich ist, Sport unter Auflagen durchzuführen.

Wir sollten auf die Arbeit der Spitzenverbände vertrauen und hoffen, das in naher Zukunft Sport auch auf unseren Anlagen wieder möglich ist und sei es unter Auflagen wie Abstandsregelungen, Beschränkung der Anzahl von Sportlern oder Maskenpflicht.

Die im Newsletter angegebenen Links sind von den genannten Personen und Institutionen bekannt gegeben und kurz vor Versand geprüft worden. Der Hessische Schützenverband übernimmt dennoch keine Haftung für den Inhalt. Alle Angaben erfolgen stets ohne Gewähr.
Hessischer Schützenverband e.V. – HSV
Schwanheimer Bahnstraße 115
60529 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 935222-0
Telefax: 069 / 935222-23
Impressum

WICHTIGE INFO

Aufgrund der aktuellen Lage müssen wir das diesjährige Ostereierschießen, sowie das Maibaum Aufstellen absagen.

Wir bitten um Euer Verständnis.

 

WICHTIGE INFO

WICHTIGE INFO

Newsletter HSV 5/2020

Nr. 5/2020 vom 20. März 2020
Inhalt:· Bearbeitung von Ehrungen in der Geschäftsstelle des Hessischen Schützenverbandes

· Bearbeitung von Ehrungen in der Geschäftsstelle des Hessischen Schützenverbandes
Die Bearbeitung von Ehrungen in der Geschäftsstelle des Hessischen Schützenverbandes hat sich seit dem 1. März 2020 geändert.Zuständig für die Bearbeitung der Ehrungen ist jetzt unsere Sachbearbeiterin Stina Grupe. 
Die im Newsletter angegebenen Links sind von den genannten Personen und Institutionen bekannt gegeben und kurz vor Versand geprüft worden. Der Hessische Schützenverband übernimmt dennoch keine Haftung für den Inhalt. Alle Angaben erfolgen stets ohne Gewähr.
Hessischer Schützenverband e.V. – HSV
Schwanheimer Bahnstraße 115
60529 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 935222-0
Telefax: 069 / 935222-23
Impressum

Newsletter HSV 4/2020

Nr. 4/2020 vom 18. März 2020
Inhalt:· Hessische Meisterschaft 2020
· Geschäftsstelle des Hessischen Schützenverbandes
· Schießsportanlage des Hessischen Schützenverbandes im Landesleistungszentrum Frankfurt am Main

· Hessische Meisterschaft 2020

Das Präsidium des Hessischen Schützenverbandes hat am 17. März 2020 die Hessische Meisterschaft 2020 in allen Bereichen abgesagt. Das gilt zunächst auch für die Bezirksmeisterschaften.
Inwieweit allerdings nach Aufhebung der politischen Sanktionen noch die Möglichkeit besteht, eine Bezirksmeisterschaft bis Ende September 2020 durchzuführen, muss zu gegebener Zeit entschieden werden.· Geschäftsstelle des Hessischen Schützenverbandes

Die Geschäftsstelle des Hessischen Schützenverbandes ist wegen der Coronarvirus-Pandemie für den Publikumsverkehr aufgrund der allgemeinen behördlichen Auflagen bis einschließlich 20. April 2020 geschlossen.
Am 20. April 2020 wird erneut entschieden.
Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle erreichen sie aber weiter eingeschränkt über Telefon und Internet.

· Schießsportanlage des Hessischen Schützenverbandes im Landesleistungszentrum Frankfurt am Main

Auch die Schießsportanlage im Landesleistungszentrum Frankfurt am Main ist vorerst wegen der Coronarvirus-Pandemie bis zum 20. April 2020 geschlossen.
Am 20. April 2020 wird erneut entschieden.

 

Die im Newsletter angegebenen Links sind von den genannten Personen und Institutionen bekannt gegeben und kurz vor Versand geprüft worden. Der Hessische Schützenverband übernimmt dennoch keine Haftung für den Inhalt. Alle Angaben erfolgen stets ohne Gewähr.
Hessischer Schützenverband e.V. – HSV
Schwanheimer Bahnstraße 115
60529 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 935222-0
Telefax: 069 / 935222-23
Impressum

Absage

Hallo liebe Schützenschwestern und Brüder,

 

aus gegebenem Anlass wird der morgige (14.03.2020) Bezirksschützentag in Neustadt bis auf weiteres abgesagt !!

 

MfG

Michael Stroh

BSF, SB24MR